Skip to main content

E-Fuel Kooperation in Santiago de Chile

Am Donnerstag den 25 August war es soweit. Im Rahmen der Hamburger Wirtschaftsdelegationsreise unterschrieben wir, in Persona Hanspeter Tiede – Geschäftsführer der LOTHER GRUPPE- gemeinsam mit der efuel GmbH ( Dr. Lorenz Keine – Geschäftsführer der eFuel GmbH) –  in Santiago de Chile mit dem Präsidenten der HIF Global LLC Cesar Norton im Namen der eFuel GmbH, im Beisein des 1. Ministerpräsident und 1 Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Dr.Peter Tschentscher sowie Staatsrätin und Bevollmächtigte der Freien und Hansestadt Hamburg Almut Möller, sowie Abgeordneter der Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hansjörg Schmidt MdHB, den Letter of Intent uns besiegelten die zukünftige Kooperation zwischen beiden Unternehmen.

Unser gemeinsames Ziel ist es, synthetische Kraftstoffe als Alternative zu fossilen Treibstoffen voranzubringen und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Synthetisches Benzin aus Chiles Süden

Ganz im Süden Chiles in Punta Arenas, wo der kräftige Wind bläst, soll eine Fabrik für „E-Fuels“ entstehen. Aus dem grünen Wasserstoff wird also klimaneutrales, synthetisches Benzin. Große Tankschiffe transportieren diesen Stoff dann nach Hamburg und von dort zu den Tankstellen Europas. Neun andere Mittelständler haben sich mit der LOTHER GRUPPE zum Unternehmen eFuel GmbH zusammengeschlossen, in Zusammenarbeit mit dem chilenischen e-Fuel-Hersteller Highly Innovative Fuels (HIF), an dem Porsche 12,5 Prozent Anteile hält, soll nun ein großer neuer Produktionsstandort entstehen. Kostenpunkt etwa 1,5 Milliarden Euro. „Es geht noch um genaue Preise und einige andere Absprachen. Aber wir sind zuversichtlich“, sagt LOTHER-Geschäftsführer Hanspeter Tiede und unterzeichnet danach eine Absichtserklärung mit den chilenischen Partnern. Wenn alles gut geht, soll der finale Vertrag folgen.

HIF Global LLC ist ein weltweit führendes Unternehmen für eFuels und entwickelt Projekte zur Umwandlung von Wasserstoff, der mit kostengünstiger erneuerbarer Energie hergestellt wird, in CO2-neutrale flüssige eFuels, die transportiert und in der bestehenden Infrastruktur verwendet werden können. Der Name HIF steht für die Mission des Unternehmens: die Bereitstellung hochinnovativer Kraftstoffe, um die globale Defossilisierung zu ermöglichen.

CO2-neutral und krisensicher in die Zukunft – mit eFuels kann aus dieser VisionRealität werden. Um den Prozess zu beschleunigen, haben sich zehn mittelständische Unternehmen in der eFuel GmbH zusammengeschlossen. Ziel der Gesellschaft ist es, sich an Unternehmen zu beteiligen, die eFuels entwickeln und auf den Markt bringen. Dafür steht ein höherer Millionenbetrag zur Verfügung.

Um die globale Herausforderung des Klimawandels gemeinsam zu bewältigen, ist es zwingend notwendig technologieoffen jetzt zu agieren. Ein wichtiger Baustein in naher Zukunft werden daher eFuels sein, die bei den erreichen unserer Klimaziele eine entscheidende Rolle spielen.

„Wir teilen das Ziel, die Defossilisierung durch die Produktion CO2-neutraler eFuels zu beschleunigen, daher ist diese neue Allianz ein Schritt nach vorne in die richtige Richtung. Wir feiern diese erste Vereinbarung mit der eFuel GmbH und der LOTHER GRUPPE. Wir werden zusammenarbeiten, um diese Vereinbarung Realität werden zu lassen, sodass unsere eFuels bald auch in Deutschland erhältlich sind, “ sagt HIF Global Präsident & CEO Cesar Norton.

21. September 2022
Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben!
×
Jetzt anmelden
und auf dem Laufenden bleiben!